Dietmar Seibert
 -

Über mich

Pianist - Klavierlehrer - Autor

Ich lebe als freischaffender Künstler im hessischen Herborn. Auf dieser Homepage stelle ich mich als Pianist, Klavierlehrer und freier Autor vor. Ich verstehe diese Homepage als eine Plattform, auf der ich die verschiedenen Fassetten meiner Tätigkeit einer breiten Öffentlichkeit prïäsentieren kann. Sie ist eine dauerhafte Baustelle, die stïändig weiterentwickelt wird und die daher nicht überall vollständig ist. Stöbern Sie ein bisschen! Es ist sicher auch für Sie etwas Interessantes dabei.   
 
Neben meiner reinen Tätigkeit als Pianist und Klavierlehrer finden sie auch Humorvolles (eine kleine Typenlehre ü½ber Schüler, Lehrer und Musiker oder (wie häufig aufgerufen)>>> unter Episodisches Aussprüche von Schülern während des Unterrichts), Kritisches (z.Z. einen Beitrag über U-Plus und G8)  und Belletristisches (Kurzgeschichten oder Lyrik zum Strukturwandel auf dem Land). Unter Lerntechniken können Sie interaktive übungen zu von mir entwickelten Lernstrategien machen, sowie sich über diese Informieren. Über das Kontaktformular können Sie gerne Kontakt zu mir aufnehmen, bzw. sich für Unterricht oder Kurse anmelden. Klavierunterricht erteile ich im Raum Dillenburg, Herborn und Marburg. (In Marburg auch Klavierunterricht für Blinde.)
Häufig wird meine Seite unter dem Suchbegriff: "Klaviertechnik verbessern" aufgerufen und ich bekomme diesbezüglich Anfragen. Ich bin dabei meine Seite im Hinblick auf Fragestellungen in diese Richtung weiterzuentwickeln. In diesem Zusammenhang kann ich hier schon mal auf die Seite Übetechniken und die Seite Ratsame Übungen hinweisen so wie auf Probleme wie das der "Motorischen Falle". 

Auf der Seite Autor präsentiere ich meinen Roman "Zum Schluss ist es immer das Herz" mit einem ausführlichen Exposé, sowie mich als Verfasser von Kurzgeschichten, die in verschiedenen Anthologien veröffentlicht sind. Zur Zeit arbeite ich an einem Fachbuch über Neuropädagogik am Klavier. Verschiedene Ausschnitte hieraus können schon jetzt unter Neuropädagogik am Klavier eingesehen werden. Unter Aktuelles finden Sie Hinweise auf neu eingestellte Texte und Aktualisierungen, aktuell anstehende Termine (Lesungen, Kurse oder Konzerte), sowie Wissenswertes aus der Hirnforschung in Verbindung mit dem Lernen am Klavier, was alle interessieren sollte, die Klavier spielen, es gerade lernen oder lernen wollen. 

Nun viel Spaß beim Stöbern.

                                                        Dietmar Seibert 


nach oben


Fundamentals of Piano Practice

Klaviertechnik - Grundlagen, Übungen, Praxistips -
von Chuan C. Chang (2. Ausgabe) Übersetzung: Edgar Lins
Was ist Klaviertechnik? ...Der Erwerb der Technik ist größtenteils ein Entwicklungsprozeß des Gehirns und der Nerven, nicht der Muskeln, die die Finger bewegen oder der Stärke. Warum auswendig lernen?  Lerntrick: In kleinen Portionen üben  siehe auch in der von mir beschriebenen Methode: Üben in Gruppen o. Lernen in kleinen Portionen - - - Grundlegende Verfahren des Klavierübens (Inhaltsverzeichnis)


nach oben


Russische Schule

Lernziele des Unterrichts... Arbeit an der Klaviertechnik in Verbindung mit musikalischer Darstellung... / russische Schule - eine Seite von Ekaterina Sankova, Berlin - ihre Unterrichtsmethode


nach oben


Wei Tsin-Fu-Methode / Klavierspielen auf der Tastatur des Gehirns

International Brain Academy
Viele Schüler Weis, jung und alt, haben nach ein paar Klavierstunden Werke wie Bachs Präludium C-Dur oder Beethovens „Für Elise" lesen und beidhändig spielen können....
....Weis „Academy of Networked Thinking in Music" hilft Problemkindern, normalbegabten und hochbegabten Kindern, ohne Zwang ihr vernetztes Denken (rechte/linke Himhälfte, Kleinhirn, Rückenmark und Nervensystem) zu schulen und somit ihre Leistungen erheblich zu verbessern.
http://www.musikfoyer.de/weitsinfu.html      http://www.tuebingen.com/hesse/musik3.html

Klavierspielen auf der Tastatur des Gehirns


nach oben